2024

Schnelle Verarbeitung von Aufmaß und Abrechnung – www.computer-spezial.de, 28. Mai 2024

www.computer-spezial.de, 28. Mai 2024

Abbruch, Erdarbeiten, Spezialtiefbau sowie Anlegen und Sanierung von Forstwegen ist die Spezialität des Baggerbetriebes Ensch. Um Aufmaß und Abrechnung ihrer Baumaßnahmen zu optimieren, arbeitet der Betrieb seit 2021 mit „MWM-Libero“. Das Programm für Aufmaß, Mengenermittlung, Bauabrechnung und XRechnung soll durch seinen Einsatz Potenziale der Zeitersparnis komplett ausschöpfen.

So werden Baustellen effizient abgerechnet – B_I baumagazin, Mai 2024

B_I baumagazin, Mai 2024

Bei der Abrechnung ihrer Baustellen setzt die Bahn auf die Software MWM Libero - und auf das Ingenieurbüro HARZing, das für die komplexen PRojekte Aufmaß und Abrechung übernimmt.

Professionelle Software unterstützt – >Allgemeine Bauzeitung, 17. Mai 2024

>Allgemeine Bauzeitung, 17. Mai 2024

Die Infrastruktur in Deutschland ist in einem äußerst  maroden Zustand. Brücken, Straßen sowie das Schienennetz müssen in den nächsten Jahren dringend saniert  werden. Forscher haben dazu einen Investitionsbedarf von 370 Milliarden Euro errechnet.Bis 2027 wird die Deutsche Bahn dem Wochenmagazin ZEIT nach davon voraussichtlich 87 Milliarden Euro ausgeben. Bei Planung und Abrechnung hilft professionelle Software. Bauingenieur Dirk von der Dellen widmet sich mit seinem Ingenieurbüro HARZing. Bauingenieure GmbH komplexen, zeitkritischen Projekten im Infrastrukturbereich. Diese betreut das Büro eigenen Angaben zufolge im Bereich Aufmaß und Abrechnung sowohl für ausführende Unternehmen als auch für Auftraggeber. Spezialisiert auf die vertragskonforme Bauabrechnung setzt er laut eigener Aussage dazu seit 2007 die branchenspezifische Software MWM-Libero ein, da diese seiner Meinung nach das technisch und wirtschaftlich beste verfügbare Programm auf dem deutschen Markt sei. Hatte bis Mitte der 2010er-Jahre HARZing. hauptsächlich für ausführende Unternehmen gearbeitet, so sind die Ingenieure heute zum großen Teil auch für die Bauherrenseite tätig. Dabei machen Projekte der Deutschen Bahn den Löwenanteil aus.

Effizienter mit BIM – Bauen Aktuell, Mai 2024

Bauen Aktuell, Mai 2024

Energie sparen, Prozesse optimieren und Kosten senken – das sind die Ziele, die die Stuttgarter Engineering Facility Group Ingenieurgesellschaft GmbH (EFG) für ihre Auftraggeber erreichen möchte. Schon 2017 startete das TGA-Büro sein erstes BIM-Projekt. Seit 2019 setzen die Ingenieure auch auf das Erweiterungsmodul BIM2AVA zum Raum- und Gebäudebuch der AVA- und Baukostenmanagementsoftware California.

DOWNLOADS
 Effizienter mit BIM (1,44 MB)
Infrastrukturmaßnahmen effizient abrechnen – Straßen- und Tiefbau, Februar 2024

Straßen- und Tiefbau, Februar 2024

Die Deutsche Bahn setzt zur vertragskonformen Abrechnung ihrer  Baumaßnahmen auf eine leistungsfähige Softwarelösung.

Zeit einsparen mit Zeiterfassungs-App – Computer Spezial, Februar 2024

Computer Spezial, Februar 2024

Beim mittelständischen Bauunternehmen Otto Mühlherr Baugesellschaft mbH aus dem oberfränkischen Küps-Tüschnitz wird großen Wert auf die Digitalisierung gelegt. Dabei soll jedoch immer der Mensch im Mittelpunkt stehen. Statt manuell erstellter Stundenzettel kommt eine App zur Zeiterfassung zum Einsatz, die einige Vorteile für die Beschäftigen und den Betrieb bietet.

Wirtschaftliche Ziele erreichen – Bauen Aktuell, Januar 2024

Bauen Aktuell, Januar 2024

Für den Architekten Bernd Mattern ist der Einsatz passender Software unabdingbar, um einerseits konkurrenzfähig zu sein, aber auch die wirtschaftlichen Ziele zu erreichen. So setzt er seit 2017 auf das AVA- und Baukostenmanagementsystem California, das ihn konsistent durch die Leistungsphasen eins bis neun führt und ihn mit seinen vielfältigen kaufmännischen Funktionen überzeugt.

DOWNLOADS
 Wirtschaftliche Ziele erreichen (1,85 MB)
Neues Arbeiten in neuen Räumen – Journal Architekten.Planer, Januar 2024

Journal Architekten.Planer, Januar 2024

Die Pandemie hat die Arbeitswelt verändert. Viele Unternehmen und Teams arbeiten nun in einer hybriden Umgebung: im Homeoffice sowie im Büro. Dennoch hat das Büro nach wie vor eine wichtige Funktion: Es ist der Ort, an dem das Unternehmen seine Identität, seinen Zweck und seine Werte zum Ausdruck bringt. Es ist der Ort, an dem Gemeinschaft entsteht. Wie diese neue Form der Arbeit gestaltet werden kann, zeigt der Hersteller von raumbildenden Systemwänden und Einrichter von Büroräumen, die Karlsruher feco-Gruppe, mit der Neugestaltung ihrer Büros im 1. Obergeschoss des Ausstellungsgebäudes.

DOWNLOADS
 Neues Arbeiten in neuen Räumen (1,42 MB)